Uschi Halbreiner bei der Universiade in Shenzen

 Uschi Halbreiner, die beim WSV das Schwimmen gelernt hat und jetzt in Graz studiert, ist derzeit, als erste Kärntner Schwimmerin bei einer Universiade (China) vertreten. Vor knapp zwei Wochen war Uschi noch bei den österreichischen Staatsmeisterschaften, wo sie 6 Goldmedaillen abräumte (50, 100 und 200 m Rücken sowie 4 x 100 m Lagen und 4 x 100 bzw. 4 x 200 m Kraul) am Start. Nur wenige Tage danach ging es nach Shenzhen.  Gleich bei ihrem ersten Bewerb am 15.8.2011 über 200 m Lagen erreichte sie in der Zeit von 2:17,63 den hervorragenden 13. Platz. Zwei Tage später belegte sie über 100 m Rücken Platz 28. Über 50 m Rücken schwamm sie persönliche Bestzeit und neuen steirischen Landesrekord – 30,25 sec – und wurde damit 22-ste. Noch am gleichen Tag belegte sie mit der österreichischen Lagenstaffel (Halbreiner, Swierczewska, Klocker und Steinegger) Platz 10. Über 200 m Rücken ist Uschi am Freitag den 19.8.2011, am Start. Uschi Halbreiner ist stolz bei dieser „Megaveranstaltung“ dabei sein zu können. „Aufgezogen wie eine Olympiade, mit einer irrsinnigen Eröffnungsfeier, traumhaft schönen Wettkampfstätten, untergebracht  sind wir in einem eigens für die Universiade errichteten Dorf. Ein wahnsinnig schönes Erlebnis für mich“, sagt Uschi.

Admin
Freitag, 19. August 2011